Dönerschaufel

Dönerschaufel

Dönerschaufel – Die ideale Ergänzüng für den Dönergrill

Eine Dönerschaufel ist neben einem Dönermesser eine sehr nützliche Zubehör für den eigenen Dönergrill. Mit dieser Zubehör ist man perfekt gerüstet und die nächste Dönerparty kann kommen. Eine Dönerschaufel besteht in der Regel fast komplett aus Edelstahl. Einzig und alleine der Griff besteht aus Kunststoff.

Vorteile einer Dönerschaufel

Mit Hilfe der praktischen Schaufel geht kein Stückchen Dönerfleisch mehr daneben. Schneidet man mit dem Dönermesser etwas Fleisch ab, so hält man einfach direkt darunter die Dönerschaufel und das Fleisch fällt direkt in die Schaufel. Ohne eine solche Schaufel würde das Fett womöglich in der Fettauffangschale des Dönergrills landen oder die Arbeitsfläche in der Küche verschmutzen. Des Weiteren können lästige Fettsprizer beim Abschneiden des Fleisches dazuführen, dass die Kleidung beschmutzt wird. Die Größe ist ebenfalls völlig ausreichend, um auf einmal einer größeren Portion Fleisch Platz zu bieten. Dönerschaufeln sind gut verarbeitet und sehr stabil bei relativ leichtem Gewicht, darüber hinaus ist der Kunststoffgriff auch noch ergonomisch geformt. Er liegt damit bestens in der Hand und sorgt für ein bequemes arbeiten.

Wie kann man sie reinigen?

Die Reinigung ist sehr unkompliziert. Man muss sich nicht die Hände schmutzig machen. Die spülmaschinenfeste Schaufel kann nach dem Gebrauch ganz bequem mit der Spülmaschine gereinigt werden. So spart man sich Zeit und kann sich um wichtigere Dinge kümmern.

Unterschiedliche Schaufelarten

Es gibt zwei verschiedene Arten von Dönerschaufeln auf dem Markt. Es gibt Modelle, die speziell für die Gastronomie ausgelegt sind und welche für den privaten Gebrauch. Schaufeln für die Gastronomie erkennt man daran, dass sie eine Form wie ein Halbkreis haben. Das hat zum Vorteil, dass ein sehr großes Volumen an Fleisch auf solch eine Schaufel passt. Daher sind sie ideal für den Einsatz in Dönerbuden geeignet. Das Material ist dasselbe wie bei Schaufeln für den Privatgebrauch. Alles bis auf den Kunsstoffgriff besteht aus Edelstahl. Schaufeln die für die Benutzung in den eigenen vier Wänden ausgelegt sind haben eine rechteckige Form, sind etwas kleiner und können demnach etwas weniger Fleisch auffangen als ihre größeren Pendants.

Wie teuer ist eine Dönerschaufel?

Schaufeln für die eigene Nutzung Zuhause sind deutlich günstiger zu bekommen, als jene, die für die Gastronomie verwendet werden. Man kann gute preiswerte Modelle schon für unter 20 Euro bekommen. Einsteiger Geräte für die Gastronomie bekommt man jedoch meistens erst ab 30-40 Euro. Die Preise können für teurere Geräte auf bis zu 60 Euro steigen. Das ist sehr teuer. Daher muss man sich vor dem Kauf genau überlegen ob der Kosten Nutzenfaktor für so eine Gastro Schaufel noch in Ordnung ist.

Fazit

Eine Dönerschaufel ist sicherlich kein Muss. Wer aber regelmäßig Döner oder Gyros Zuhause zubereiten möchte, der lernt den praktischen Helfer schnell zu schätzen. Wenn man zudem noch ein Dönermesser besitzt, dann hat man die perfekte Kombi zusammen, die gemeinsam für ein noch authentischeres Erlebnis bei der nächsten Dönerparty sorgen wird.


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare